TV Jahn beim Barbarossa-Swim-Cup 2019

15. Mai 2019
Die MedaillengewinnerInnen des TV Jahn Wolfsburg. Foto: Verein/privat
Wolfsburg/Oberkirchen. Nach einer geselligen gemeinsamen Übernachtung auf dem Freibadgelände des Sonnenbrinkbads in Obernkirchen, sammelten die Sportler des TV Jahn Wolfsburg in den Altersklassenwertungen 38x Gold, 28x Silber und 24x Bronze, sowie jede Menge Bestzeiten und wertvolle Erfahrungen im Kampf mit unbeständigen Wetterverhältnissen bei Freibadwettkämpfen. Ein Beitrag von Petra Schulze.

Eileen Schulze, Franziska Hauptmann, Alina Leitloff, Alessia Knittel und Jette Sobiech traten im weiblichen Finale über 400m Lagen an, für das man drei 100m-Strecken geschwommen sein musste.

Eileen Schulze sicherte sich den Sieg und damit den Wanderpokal, sowie eine Medaille aus original Obernkirchener Sandstein.
Franziska Hauptmann durfte sich ebenfalls für den 2. Platz über eine Sandsteinmedaille freuen.

Jennifer Herfert ging im 100m Freistil-Finale der Jugend E an den Start, für das man zwei 50m-Strecken geschwommen sein musste.
Für die 200m Lagen-Finals musste man drei 50m-Strecken geschwommen sein.

Hier qualifizierten sich:
– Mihail Schejkin (Jugend D männlich)
– Alissa Leitloff, Leni Kosak und Ida Santel (Jugend C weiblich)
– Damian Barthel, Reik Biller und Damiano Luparelli (Jugend C männlich)
– Alina Leitloff, Alessia Knittel und Liv Dykan Andrés (Jugend B weiblich)
– Malte Marpert und Lukas Mantler (Jugend B männlich)
– Justine Meyer (Jugend A weiblich)
– Maxim Schlaht und Kelvin Knittel (Jugend A männlich)
– Eileen Schulze (Damen)
– Toni Angerstein, Jan-Luca Laubner und Ivo Trück (Herren)

Jennifer Herfert, Alissa Leitlof, Damian Barthel, Alina Leitlof, Maxim Schlaht, Kelvin Knittel, Eileen Schulze und Toni Angerstein erhielten für ihren Finalsieg eine Sandsteinmedaille.

Mihail Schejkin, Malte Marpert und Jan-Luca Laubner (Platz 2), sowie Leni Kosak, Alessia Knittel, Justine Meyer und Ivo Trück (Platz 3) konnten sich für ihre Platzierung auf dem Finalpodium über einen kleinen Pokal freuen.

Aber einen Pokal hat an diesem Tag jeder gewonnen: In der Mannschaftswertung um den Barbarossa-Swim-Cup 2019 landeten wir ganz vorne und nahmen dafür den großen Mannschaftspokal entgegen. Und zu diesem Ergebnis hat jeder Einzelne mit seinen tollen Leistungen beigetragen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen