Unter der Lupe: Landesliga am Mittwochabend

16. Mai 2018 von
Jörn Winkler vom MTV Wolfenbüttel grätscht sauber gegen Mohammed Badiki von Freie Turner. Foto: Florian Eyermann
Region. Die Landesliga Braunschweig ist weiter in englischen Wochen unterwegs. Am Mittwochabend kommt es dabei zu einigen bemerkenswerten Ansetzungen. Wer bleibt dabei ganz oben? 

MTV Wolfenbüttel – Goslarer SC (18.30 Uhr)

Der MTV ballerte sich am Wochenende mit einem 8:1 zurück an die Tabellenspitze der Landesliga. Nun jedoch ist Vorsicht geboten für die Mannen um Trainer Michael Nietz. Gegner Goslarer SC trotzte dem TSC Vahdet ein Torlos-Remis ab und präsentierte sich zuletzt defensivstark. Los geht es um 18.30 an der Meesche. 

TSC Vahdet – BSC Acosta (18.30 Uhr)

Beide Teams haben ihre Sorgen, doch sind die unterschiedlicher Natur. Nach dem Torlos-Remis in Goslar musste der Türkische Sportclub den Platz an der Sonne an den MTV Wolfenbüttel abtreten. Für den BSC Acosta und Neu-Trainer Uwe Stucki steht dagegen dass zweite BS-Derby in Folge an. Gegen Freie Turner blieb man am Wochenende chancenlos und unterlag 0:3. Im Abstiegskampf brauchen die Kicker aus dem Konrad-Koch-Stadion jetzt jeden Zähler.

SSV Kästorf – Freie Turner (18.30 Uhr)

„Wir wollen sehen, was wir in dieser Saison noch erreichen können“, sagte Turner-Coach Kai Olzem noch vor einer Woche. Sein Team siegt derzeit in Serie. Auch vor zwei Wochen in einem 4:2-Torfestival gegen den SSV Vorsfelde.

FC Grone – Lehndorfer TSV (19.00 Uhr)

Die Kicker von Blitzeichenweg halten den Traum vom Klassenerhalt mit einem 2:0 gegen Kästorf am Leben. Jetzt will das Team von Kai van der Vorst schnell nachlegen. Grone kam am Wochenende mit 1:7 bei Fortuna Lebenstedt unter die Räder. Geht da was?

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen