Unter der Lupe: Landesliga, der 2. Spieltag

10. August 2018 von
Gelingt dem SV Reislingen-Neuhaus auch gegen Freie Turner ein Punktgewinn? Foto: Frank Vollmer
Region. Der erste Spieltag der Landesliga bot den regionalen Fußballfans bereits einige faustdicke Überraschungen. Führt sich das Favoriten-Wackeln auch an diesem Wochenende fort? Unser Blick in die Landesliga Braunschweig. 

Landesliga, der 2. Spieltag

TSV Germania Lamme – SV Fortuna Lebenstedt. Das war ein Start nach Maß für den Aufsteiger aus der Heide. Gleich im ersten Spiel schnappte sich die Elf von Sean Krebs drei Punkte vom Favoriten Vahdet. Fortuna Lebenstedt dagegen musste sich zum Auftakt dem SC Gitter mit 2:4 geschlagen geben. Am Sonntag (14.00) treffen beide Teams in Lamme aufeinander. Hier einen Ausgang vorauszusagen dürfte schwierig sein. Aber: Die Lammer können sich zum Heimauftakt in der Landesliga ganz sicher auf ihre zahlreichen Anhänger verlassen. 

Lehndorfer TSV – SV Lengede. Einen Punkt bei Freie Turner entführen – mehr verlangte Kai van der Vorst ganz sicher nicht vom ersten Spieltag. Am Sonntag (15.00) gastiert mit dem SV Lengede ein Lehndorfer Urgestein am Blitzeichenweg. SVL-Coach Dennis Kleinschmidt verbrachte einen Großteil seiner Jugend bei den Blau-Weißen. 

SV Reislingen/Neuhaus – Freie Turner. Einen durchaus guten Eindruck hinterließ die Elf von José Salguero zum Heimauftakt gegen Landolfshausen, hatte aber auch Glück, dass in letzter Sekunde zu ihren Gunsten auf Strafstoß entschieden wurde. Im zweiten Heimspiel in Folge kommt am Sonntag (15.00) mit Freie Turner ein Top-Team der Liga das sicherlich mehr mitnehmen will, als den einen Zähler der Vorwoche. Verzichten muss Salguero definitiv auf Marcel Krassow wegen Urlaubs. Ob Doppeltorschütze Lucas Friedrich zum Einsatz kommt, ist fraglich. Den Torjäger plagen weiterhin Leistenprobleme. 

Edeltechniker Daniel Michael (am Ball) und der TSC Vahdet müssen nach Vorsfelde. Lamme empfängt Fortuna Lebenstedt. Foto: Frank Vollmer

SSV Vorsfelde – TSC Vahdet. Ein Spitzenspiel schon am 2. Spieltag! Wenn am Sonntag (15.00) Oberliga-Absteiger Vorsfelde und der Vorjahres-Zweite Vahdet direkt aufeinandertreffen, dürfte Spitzenfußball nichts im Wege stehen. Die Gäste aus Braunschweig stehen nach der überraschenden 0:1-Pleite zum Auftakt gegen Lamme dabei schon ein wenig unter Druck. Beim SSV begrüßte Trainer André Bischoff kurzfristig noch Lukas Elling, der von Lupo Martini Wolfsburg in die Nachbarschaft wechselt. 

SCW Göttingen – Goslarer SC. Zum Auftakt unterlagen Mohammed Melaouah und seine Kaiserstädter knapp gegen Lengede. Im zweiten Anlauf geht es am Sonntag (15.00) nach Göttingen Weende. Im Vorjahr konnte Goslar dort mit 4:0 gewinnen – ein Ergebnis, dass der GSC sofort unterschreiben würde. Der SCW spielte unterdessen 1:1 beim SC Hainberg. 

I.SC Göttingen 05 – SSV Kästorf. In der Vorwoche spielte Kästorf im NFV-Pokal eine gute Partie gegen den MTV Wolfenbütte, unterlag am Ende jedoch mit 2:3. Am Sonntag (15.00) greift der Bezirkspokalsieger beim Auswärtsspiel in Göttingen in der Liga ein. Verzichten muss Trainer Georgios Palanis noch auf die zwei Defensiv-Zuwächse Johannes Michel und Christian Palella. Auch Umed Zandi und Ferhat Oral fehlen aus privaten Gründen. Die Göttinger unterlagen zum Auftakt dem Oberliga-Absteiger SSV Vorsfelde mit 0:2.

TSV Hillerse – TSV Landolfshausen. Willi Feer und sein TSV mussten zum Heimauftakt ein 1:3 gegen den SVG Göttingen  hinnehmen. Im zweiten Heimspiel in Folge kommt am Sonntag (15.00) der TSV Landolfshausen, der in der Vorwoche beim 3:3 in Neuhaus spät den Ausgleich vom Punkt kassierte. Die Feer-Elf kann auch gegen die Göttinger nicht auf alle Stammkfärft setzen. Neben Daniel Schmidt, Lauritz Macht und Felix Schrader fehlen auch Fabian Busse, Robin Ramme und Cedric Schrader.

SC Gitter – SC Hainberg. Der SC Gitter überraschte zum Start mit einem 2:4-Sieg im Derby in Lebenstedt. Am 2. Spieltag (Sonntag, 15.00) kommt der SC Hainberg, der in der Vorwoche ebenfalls im Derby dem SCW einen Punkt abluchste. 

SVG Göttingen spielfrei

Freie Turner haderten mit vielen vergebenen Möglichkeiten gegen Lehndorf. Folgt nun die Reaktion in Neuhaus? Foto: Frank Vollmer

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen