Verteidiger gefunden: William Wrenn wechselt zu den Grizzlys

23. Mai 2018 von
Die Grizzlys holen einen weiteren US-Amerikaner. Foto: imago/ZUMA press
Wolfsburg. Zwei Center und ein Verteidiger sollten es noch sein. Die Suche nach einem Abwehrspieler ist nun abgeschlossen. Die Grizzlys Wolfsburg verpflichten William Wrenn von Vasaan Sport aus der finnischen Liiga.

Anzeige

Amerikanischer Defensivspezialist

Der US-Amerikaner durchlief die U17- und U18-Nationalmannschaften seines Heimatlandes und ging dabei auch mit Björn Krupp gemeinsam auf Puckjagd. 2009 holte der heute 27-Jährige als Kapitän die Goldmedaille bei der U18-Weltmeisterschaft. Im selben Jahr wurde der Defender beim NHL-Entrydraft an 43. Position von den San Jose Sharks gezogen, absolvierte allerdings keinen Einsatz in der stärksten Liga der Welt. In der Folge lief Wrenn in der WHL, ECHL und AHL auf und wechselte zur Saison 2017/2018 nach Europa, wo er zunächst 21 Spiele (1 Assist) für Dinamo Riga in der Kontinental Hockey League (KHL) absolvierte. Im Anschluss ging es nach Finnland zu Vasaan Sport, von wo aus er zum Saisonende an Rauman Lukko verliehen wurde, nachdem feststand, dass sein Arbeitgeber die Playoffs verpassen wird. Bei den Skandinaviern erzielte der 1,85 große und 95 Kilogramm schwere Akteur drei Tore und sieben Vorlagen in 30 Partien. Wrenn stößt Ende Juli zum Wolfsburger DEL-Team und wird dort mit der Rückennummer 7 auflaufen.

„Wir wollten einen sehr variabel einsetzbaren Rechtsschützen verpflichten und sind sehr froh, dass sich William trotz einiger Angebote aus Finnland für uns entschieden hat. Den Ausschlag für uns hat letztlich auch die Tatsache gegeben, dass er mit Björn Krupp einen ehemaligen Weggefährten wiedertrifft, mit dem er im US-Team zusammengespielt hat. William wird mehr für die Defensivarbeit zuständig sein, soll aber auch nach vorne durch einen guten ersten Pass das Offensivspiel mitgestalten. Wir haben durchweg sehr gute Referenzen aus Finnland und auch aus Nordamerika erhalten und freuen uns auf einen Spieler, der auch in den Special-Teams Verantwortung übernehmen wird“, zeigte sich Grizzlys-Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf erfreut über den neuen Spieler.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen