VfL-Frauen bezwingen Hoffenheim zum Rückrundenstart

18. Februar 2018 von
Pernille Harder traf mit dem goldenen Tor des Tages. Foto: Agentur Hübner/Archiv

Sinsheim/Wolfsburg. Das war knapp! Mit 1:0 bezwang Tabellenführer VfL Woflsburg zum Start in die Rückserie die TSG Hoffenheim. Pernille Harder erzielte das Tor des Tages.


Anzeige

Sieg dank Harders Tor

Trotz eines deutlichen Übergewichts an Möglichkeiten musste die Mannschaft von Stephan Lerch am Ende beinahe noch um die drei Punkte zittern. Vor 800 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion versenkte Pernille Harder nach einer Viertelstunde eine Ecke zu ihrem 12. Saisontreffer im Netz. Ohne Ewa Pajor (Rückenprobleme), Katharina Baunach (Verletzung am Sprunggelenk), Tessa Wullaert und kurzfristig auch Lena Goeßling (beide grippaler Effekt) taten sich die Gäste vor allem nach dem Seitenwechsel zeitweise schwer, deutliche Chancen herauszuspielen. Die TSG war dem Ausgleich zuweilen sehr nah, so wie Tabea Waßmuth kurz vor Abpfiff mit einer Großchance.

„Wir hatten uns auf ein sehr schweres Spiel eingestellt, und genauso ist es auch gekommen. Hoffenheim hat gut verteidigt, uns kaum Räume gelassen. Wir haben auch nicht das Passspiel aufziehen können, das wir selbst von uns erwarten“, analysierte Vfl-Trainer Lerch nach Spielende und kam zu der Erkenntnis: „So haben wir es nicht geschafft, uns klare Chancen zu erspielen. Dafür sind wir durch eine Standardsituation in Führung gegangen, was auch mal wichtig ist, wenn aus dem Spiel heraus nicht alles funktioniert. Am Ende wurde es dann noch einmal spannend, weil Hoffenheim eine tolle Moral bewiesen hat und wir es versäumt haben, ein zweites Tor nachzulegen. Unterm Strich sind wir glücklich über die drei Punkte, wissen aber, dass wir noch einiges verbessern können.“ Durch den Sieg wächst das Polster für den Tabellenführer auf drei Punkte.

Am kommenden Samstag (14 Uhr),folgt das erste Heimspiel des neuen Jahres im AOK Stadion gegen den SC Sand.

Zahlen & Fakten

TSG Hoffenheim: Abt – Rall, T. Dongus, Howard, Steinert – F. Dongus (70. Lattwein), Breitner (78. Waßmuth), Hartig (46. Beck) – Linder, Pankratz – Billa

VfL Wolfsburg: Schult – Fischer, Peter, Maritz – Blässe, Hansen (81. Minde), Gunnarsdottir, Harder (88. Neto), Dickenmann – Jakabfi (64. Masar), Popp 

Torfolge: 0:1 Pernille Harder (15.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen