VfL Wolfsburg warnt Dauerkarteninhabern vor Kündigung

14. Februar 2018 von
Der VfL setzt seine Dauerkarteninhaber unter Druck. Foto: Agentur Hübner

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat in einem Schreiben seine Dauerkarteninhaber vor der Kündigung ihres Ticket-Abonnements nach dieser Spielzeit gewarnt. Die Fans der Grün-Weißen müssen mindestens zehn der 17 Heimspiele besuchen oder ihre Karten via Ticketbörse anbieten, um diese auch in der kommenden Saison behalten zu können.


Anzeige

„Leere Plätze verhindern“

„Mit den Kündigungen wollen wir leere Plätze in der Fankurve verhindern und anderen Fans die Chance auf diese Tickets geben – ähnlich wie dies Bayern München auch tut“, begründete ein VfL-Sprecher das Schreiben. „Der Zeitpunkt des Postversandes ist natürlich nicht unbedingt glücklich“, gab Unternehmenssprecherin Barbara Ertel-Leicht in einer verbreiteten Stellungnahme zu: „Es stand hierbei im Fokus, dass der VfL Wolfsburg die Abo-Nehmer zum frühestmöglichen Zeitpunkt informiert“, führte sie fort.

Der VfL könne den Ärger seiner Anhänger nachvollziehen, habe aber bislang auch „weniger als zehn“ Rückfragen oder Beschwerden erhalten. Seit Einführung der Quote im Jahr 2016 habe der Club rund 1.000 Kündigungen ausgesprochen, von denen viele im Anschluss erneut ein Abo abgeschlossen hätten.

Mehr Lesen

Rückendeckung für Schmidt und Rebbe, Anhänger planen Boykott

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen