Wegen dessen Schal? VfL-Anhänger prügeln Mann krankenhausreif

6. Februar 2018 von
Die Tat ereignete sich in Calberlah. Symbolfoto: Vollmer
Anzeige

Wolfsburg. Zwei Anhänger des VfL Wolfsburg zerrten am Samstag einen 49 Jahre alten Fan des VfB Stuttgart aus einem Regionalzug und schlugen ihn brutal zusammen. Das Opfer konnte nur durch das beherzte Eingreifen von Zeugen gerettet werden. Nun ermittelt die Polizei wegen schwerer Körperverletzung.


Anzeige

Die Tat ereignete sich dem Heimspiel des VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart in Calberlah. Nach derzeitigem Ermittlungsstand zerrten die zwei VfL-Anhänger den Mann aus Giesen (Landkreis Hildesheim) zunächst aus einem Enno-Regionalzug und schlugen und traten ihn dann brutal zusammen. Als sich mehrere lautstark Passanten näherten, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten. Das Opfer soll noch am Boden liegend mehrfach getreten worden sein. Der Grund des Angriffs ist bisher unklar.

Über die sozialen Netzwerke meldete sich später eine Frau und gab an, die Freundin des Opfers zu sein. Demnach ging es um den Fan-Schal des Opfers, den die Täter „erbeuten“ wollten. Dem Mann seien Oberkiefer, das Jochbein und der Unterkiefer gebrochen worden. Nun ermittelt die Polizei Gifhorn gemeinsam mit der Bundespolizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Behörde setzt große Hoffnung auf die Videoaufnahmen der Sicherheitskamera des Regionalzugs.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen