Wichtige Infos zur Cycle Tour-Strecke am 26. August 2018

17. August 2018
Die Veranstalter freuen sich auf ein Riesen-Radsportevent. Foto: Veranstalter
Braunschweig/Magdeburg. Über 1.500 Radsportler aus ganz Deutschland werden am 26. August 2018 bei der Cycle Tour von Magdeburg nach Braunschweig radeln. Auf der Strecke sind verschiedene Maßnahmen getroffen worden, um Einschränkungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer im Rahmen zu halten. Darüber hinaus ruft der Veranstalter zu gegenseitiger Rücksichtnahme auf.

Ambitionierte Rennradfahrer, Radsportteams und Hobbyradsportler werden am 26. August 2018 bei der Cycle Tour an den Start gehen und rund 20 Ortschaften von Sachsen-Anhalt bis nach Niedersachsen passieren. Der Startschuss für das Radrennen und die Radtour erfolgt um 8.30 Uhr am Domplatz in Magdeburg.

Die Strecke führt über den Magdeburger Ring in die Börde durch Wanzleben, Remkersleben, Seehausen und Eggenstedt. Anschließend geht es nach Beckendorf über Ottleben und Warsleben nach Hötensleben. An der ehemaligen innerdeutschen Grenz geht es über Schöningen in den schönen Elm. Dort wartet der Tetzelstein als höchster Punkt der Cycle Tour. Anschließend geht es bergab nach Erkerode, Lucklum, Volzum und Apelnstedt, in die Samtgemeinde Sickte. Über Salzdahlum führt die Strecke durch Mascherode in die Südstadt von Braunschweig. Das Ziel befindet sich auf dem Schlossplatz Braunschweig, wo ein großes Fahrradfest stattfindet. Den genauen Streckenverlauf kann man Hier verfolgen.

30-minütige Vollsperrung für die Cycle Tour

Die Rennstrecke ist gemäß dem Streckenplan zu den erwarteten Zeiten für den gesamten Fahrzeugverkehr für maximal 30 Minuten gesperrt. Eine Durchquerung der Strecke ist in diesem Zeitraum aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Verkehrsteilnehmer können den Bereich der temporären Sperrung umfahren.

Einsatzfahrzeuge der Polizei, Feuerwehr oder medizinischen Versorgung können die Strecke jederzeit nutzen, um Einsatzorte zu erreichen. Die erwarteten Sperrzeiten können auf der Website eingesehen werden. Die Teilnehmer der Radtour absolvieren die Strecke gemäß der Straßenverkehrsordnung, daher sind hier keine Sperrungen zu erwarten.

Umleitungen im Innenstadtbereich Braunschweig

Durch die Cycle Tour kommt es im Stadtgebiet Braunschweig durch die temporäre Sperrung der Radstrecke sowie die Sperrungen rund um das Ziel am Schlossplatz zur Verkehrsbehinderungen. Bei Ankunft der ersten Teilnehmer wird die Strecke in der Innenstadt u. a. mit der Kreuzung Altewiekring/Schillstraße/Ottmarstraße und im weiteren Verlauf die Kurt-Schumacher-Straße für eine Dauer von etwa 30 Minuten voll gesperrt.

Auf dem letzten Streckenabschnitt vom Kennedyplatz bis zum Bohlweg wird die Auguststraße und Stobenstraße in nördlicher Fahrtrichtung von 10 bis 15 Uhr gesperrt bleiben. Verkehrsteilnehmer, die sich der Innenstadt aus Süden nähern, nutzen die ausgeschrieben Umleitung über über die Wolfenbüttler Straße, Konrad-Adenauer-Straße, die Güldenstraße und die Lange Straße.

Vom Norden kommend kann man über den östlichen Ring in die Jasperallee, in die Helmstedter Straße und die Leonhard Straße zum Steinweg ausweichen und dann über den Bohlweg in den Braunschweiger Süden fahren. Augen auf im Straßenverkehr Im Rahmen der Cycle Tour bewegen sich 1.000 Fahrradfahrer ohne Sperrung, die gemäß der gesetzlichen Straßenverkehrsordnung die Strecke absolvieren werden. Besonders im Straßenverkehr können Situationen entstehen, die sowohl für Fußgänger, Fahrrad- als auch Autofahrer gefährlich sind.

Seitens der Pkw-Fahrer zählen ein zu geringer Sicherheitsabstand und die Missachtung der Vorfahrt zu den häufigen Unfallauslösern. Auch eine zu hastig geöffnete Autotür birgt große Gefahr für Radfahrer. Vor diesem Hintergrund rufen die Organisatoren der Cycle Tour am Veranstaltungstag zu mehr Respekt und gegenseitiger Rücksichtnahme entlang der Strecke auf. Ihre Presseanfragen beantwortet Ihnen gern das zuständige PR- und Pressebüro von eingebrannt. Pressekontakt: Janine Koska, janine.koska@eingebrand.de, 0391 – 55 70 465 

Viele Aktionen entlang der Cycle Tour Strecke

Entlang der Cycle Tour Strecke sind Anwohner und Radsportfans eingeladen, die Cycle Tour er anzufeuern und zu motivieren. Es warten viele Aktionen und Feste, die gute Laune an der Strecke garantieren.

Ab 8.00 Uhr – Cycle Tour Start auf dem Domplatz Magdeburg

Fahrradfans sind eingeladen, die 1.500 TeilnehmerInnen beim Start 8:30 Uhr anzufeuern. Warren Green von radio SAW wird das Warm-up machen und alle Teilnehmer in den Start begleiten.

Ab 9.15 Uhr – Warslebener Familienfest auf dem Spielplatz in Warsleben

Hier kommen vor allem die Kleinsten auf ihre Kosten. Auf dem Familienfest warten Hüpfburg, Kinderschminken sowie viele Leckereien und dabei kann man noch die Teilnehmer der Cycle Tour  anfeuern.

Ab 10.00 Uhr – Altstadtfest Schöningen – Partystimmung garantiert!

Schöningen bietet viele Feste, die sich lohnen zu besuchen. Vor allem das Schöninger Altstadtfest, eines der ältesten seiner Art in der Region Braunschweiger Land/Ostfalen, in diesem Jahr schon in der 45. Auflage, ist eines der Events, die man tatsächlich auf gar keinen Fall verpassen sollte. Um ca. 10:30 Uhr startet hier die Cycle Tour Halbdistanz am Burgplatz und hier kann man die Starter der Halbdistanz ordentlich anfeuern.

Ab 10.30 Uhr – Bürger Brunch in Apelnstedt

Auch in Apelnstedt gibt es die Möglichkeit, die Teilnehmer der Cycle Tour  zu motivieren, denn beim Bürger Brunch gibt es eine Gaensefurther Wasserstation.

Ab 10:00 Uhr – Cycle Tour  Fahrradfest auf dem Schlossplatz Braunschweig

Nicht nur an der Strecke kann gejohlt werden, sondern auch im Zielbereich auf dem Schlossplatz in Braunschweig. Hier werden Angehörige sowie Fahrradfans auf dem Cycle Tour  Fahrradfest alle Starter bejubeln. Der Eintritt ist kostenfrei und freuen kann man sich auf viele bunte Aktionen rund um das Fahrrad sowie Streetfood freuen.

Erwartete Durchfahrtszeiten der Cycle Tour

Grafik: Veranstalter

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen