Wieder 2:3 – USC verspielt Zweisatzführung gegen Moers

9. April 2018 von
Der USC wird die Saison mindestens auf dem neunten Rang abschließen. Foto: Moritz Eden/Archiv
Braunschweig. Zum dritten Mal in Serie verlor der USC Braunschweig am Wochenende mit 2:3-Sätzen. Im letzten Heimspiel der Saison unterlag das Team von Markus Weber dem Moerser SC noch nach einer komfortablen 2:0-Satzführung und verbleibt auf dem dem neunten Tabellenplatz.

Anzeige

Spiel unter USC-Kontrolle

Nach knapp 45 Minuten Spielzeit deutete vieles darauf hin, dass der USC einen positiven Saisonabschluss mit seinen Fans würde feiern können. Der erste Satz ging mit 25:22 an die Braunschweiger, der zweite Abschnitt gar mit 25:18. „Wir hatten Moers komplett im Griff, haben sie mit druckvollen Aufschlägen unter Druck gesetzt und ihnen keine kontrollierte Annahme gewährt“, freute sich Coach Markus Weber: „Die Jungs haben exakt das umgesetzt, was wir als Trainerteam ihnen mit an die Hand gegeben haben.“

Gäste-Trainer Martin Schattenberg sorgte dann mit einem taktischen Kniff für die Wende der Partie. Der starke Aufsteiger agierte fortan mit neuer Besetzung auf der Libero-Position: „Dadurch haben sie es geschafft, den Spieler abzudecken, den wir mit unseren Angriffen attackiert haben.“ So konnten die Moerser im dritten Satz verkürzen.

USC-Nachwuchs sammelt Erfahrung

Weber forderte seine Spieler auf, im Aufschlag mehr ins Risiko zu gehen, um die Schwächen des Tabellensiebten in der Annahme aufzudecken. Das gelang bis zum 18:14 hervorragend: „Dann haben wir uns wieder eine Auszeit genommen“, ärgerte sich der Trainer. Mit einem 10:1-Lauf drehten die Rheinländer den Satz und brachten das Spiel in den Tie-Break. In diesem dominierte Moers vollends und drehte die Partie endgültig.

Beim USC sammelten mit Benedict Voth und Debütant Philipp Wolter zwei junge Akteure wichtige Spielzeit in der 2. Bundesliga, die langsam an dieses Niveau herangeführt werden sollen: „Wir haben einige sehr talentierte Jungs im Nachwuchsbereich, die wir aber noch etwas schleifen müssen.“

Zahlen & Fakten

Satzfolge: 25:22, 25:18, 15:25, 23:25, 9:15

USC Braunschweig: Kraftschick, Schnalke – Ahlborn, Karstens, Voth, Wolter, M. Horstjan, Koch, Gottschall, Albers, Angele, Abramov, Spieweg, Peeck Trainer: Markus Weber

Mehr Lesen

Niederlage in Delbrück: USC setzt Negativserie fort

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen