Wieder direkte Konkurrenten? Gifhorn gastiert bei Uphusen

10. August 2018 von
Alban Minlin und der MTV Gifhorn freuen sich auf den Saisonbeginn. Symbolfoto: Fabian Rampas
Achim/Gifhorn. Am morgigen Samstag (16.00) startet der MTV Gifhorn beim TB Uphusen unter dem neuen Trainer Michael Spies in die anstehende Oberligasaison. In der vergangenen Spielzeit trennten die beiden Mannschaften nur drei Zähler

Ehemalige Kellerkinder starten bei Null

In der vergangenen Saison konnten die robust spielenden Uphusener durch diverse Winter-Neuzugänge in der Rückrunde eine Aufholjagd starten und entkam dem Abstieg noch. Sie überholten sogar den MTV Gifhorn und standen in der Abschlusstabelle drei Punkte vor den Schwarz-Gelben.

Das zählt alles nichts mehr und beide Mannschaften starten bei Null. Die Gifhorner mit einem neuen Trainer, Michael Spies. Der MTV Gifhorn hat mit Toptorjäger Timon Hallmann und Sechser Siim Tenno zwei wichtige Säulen aus der Stammformation der letzten Spielzeit verloren. Hallmann soll durch Maximilian Krüger vom TSV Neuried (Landesliga) ersetzt werden. Tennos Abgang wird durch die internen Neuzugänge Carlos Bamba, Christinel Dolea (beide MTV Gifhorn II), Charlie Kolmer (eigene A-Junioren) und Dimitrios Tsampasis (Rückkehr nach Leihe) kompensiert werden.

Für die erste schwere Aufgabe in Sachen Klassenerhalt stehen dem 54-jährigen Coach abgesehen von Kim Kemnitz alle Spieler zur Verfügung. Hinter dem möglichen Einsatz des Innenverteidiger steht noch ein Fragezeichen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen