Lupo Martini steckt weiterhin im Tabellenkeller der Regionalliga Nord fest. Foto: Jens Bartels/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

08.12.2018

Wieder nichts zu holen: Lupo verliert gegen Lübeck mit 0:3

von Rayk Maschauer


Wolfsburg. Lupo Martini Wolfsburg steckt weiter im Tabellenkeller der Regionalliga Nord fest. Die Schützlinge von Trainer Klaus Fricke mussten sich vor heimischen Publikum dem VfB Lübeck mit 0:3 (0:3) geschlagen geben. Den Gästen reichten acht Spielminuten, um das Spiel zu entscheiden.

Lupo Martini hat eine Überraschung gegen den Tabellenzweiten aus Lübeck erwartungsgemäß verpasst. Den Wolfsburgern wurde erneut eine schwache erste Hälfte zum Verhängnis, in der die Gäste innerhalb von acht Minuten das Spiel entschieden. In der 16. Minute traf Cemal Sezer zur Führung für den VfB, ehe nur drei Minuten später Tommy Grupe das 0:2 erzielte (19.). Wiederum nur fünf Minuten danach sorgte Daniel Franziskus (24.) frühzeitig für den 3:0-Endstand. Durch das sechste Spiel in Folge ohne Sieg bleibt die Ausgangslage für Lupo Martini in der Regionalliga Nord weiter kritisch. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt weiterhin acht Punkte.

Zahlen & Fakten


Lupo Martini: Sauss - Ademeit, Rizzo (69. Böhm), Jungk, Henze, Neuwirt, Schlimpert, Bremer, Zverotic, Kohn, Tenno Trainer: Klaus Fricke

Torfolge: 0:1 Cemal Sezer (16.), 0:2 Tommy Grupe (19.), 0:3 Daniel Franziskus (23.)


Artikel teilen per:

zur Startseite