Die deutsche Nationalspielerin Sara Doorsoun bleibt bis 2023.
Die deutsche Nationalspielerin Sara Doorsoun bleibt bis 2023. Foto: Agentur Hübner
Anzeige

Artikel teilen per:

27.05.2020

Wölfinnen binden Nationalspielerin Sara Doorsoun vorzeitig bis 2023

von Frank Vollmer


Wolfsburg. Die Abteilung Fußballfrauen im VfL Wolfsburg treibt weiter die Planungen für die Zukunft erfolgreich voran. Nun hat auch Sara Doorsoun ihren Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2023 verlängert. Das ursprüngliche Arbeitspapier der 28 Jahre alten Abwehrspielerin galt bis 2021.

Seit ihrem Wechsel von der SGS Essen an den Mittellandkanal 2018 kam die gebürtige Kölnerin 26 Mal in der FLYERALARM Frauen- Bundesliga, drei Mal im DFB-Pokal und sechs Mal in der UEFA Women’s Champions League zum Einsatz. In ihrer ersten Saison im VfL-Trikot gewann Doorsoun mit ihrem Team die Deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. 2016 realisierte sie ihr Debüt in der deutschen Nationalmannschaft, mittlerweile stehen 34 Einsätze für die DFB-Auswahl in der Bilanz.

„Die Anfrage der VfL-Verantwortlichen, meinen Vertrag frühzeitig zu verlängern, habe ich als eine besondere Wertschätzung empfunden“, so Doorsoun. „Dieses in mich gesetzte Vertrauen möchte ich nur zu gerne in den nächsten Jahren zurückgeben. Seit meinem ersten Tag fühle mich hier sehr wohl, die tägliche Arbeit mit meinen Mitspielerinnen sowie dem Trainerteam macht mir großen Spaß. Von daher musste ich nicht lange überlegen, diesen Weg bis mindestens 2023 fortzusetzen!“

„Sara hat sich bei uns schnell eingelebt und ihren Platz im Team gefunden. Das spricht für sie und ihren tollen Charakter“, so VfL-Cheftrainer Stephan Lerch. „Vor allem mit ihrer Schnelligkeit und ihrer defensiven Zweikampfstärke verkörpert sie Attribute, die unserem Spiel auch in Zukunft sehr guttun werden.“ Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen, freut sich darüber, „dass eine weitere wichtige Spielerin frühzeitig ihren Vertrag verlängert hat. Sara ist mit ihren Defensivqualitäten, aber auch mit ihrer Persönlichkeit, eine Bereicherung für unsere Mannschaft!“


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews