Wolfenbütteler Wasserballer wieder in der Erfolgsspur

9. Juni 2019
Die Wasserballerinnen und Wasserballer des WSV21. Foto: Florian Straube
Wolfenbüttel. Nachdem es zuletzt eine Niederlage gegen Eintracht Braunschweig gab, verlief das Auswärtsspiel am Dienstagabend in Schöningen erfreulicher für die Truppe vom Fümmelsee. Ein Beitrag von Florian Steinmann.

Gleich zu Beginn konnte Marco Praet zwei schnelle Tore erzielen und setzte damit die Erwartungshaltung hoch. Doch Schöningen blieb dran und erzielte per Strafstoß den Anschlusstreffer. Es folgte ein Tor auf beiden Seiten und der WSV21 konnte mit einem Tor in Führung in die erste Viertel-Pause gehen. Im zweiten Viertel verschenkten die Wolfenbütteler einige Tore, verteidigten aber gut. Das Viertel endete mit jeweils zwei Toren und einem Halbzeitstand 5:4.

In der Halbzeitpause konnte Trainer Florian Straube die Mannschaft nochmal motivieren und stellte die Taktik nochmal um. Fokus sollte auf die schnellen Konter gelegt werden. In der zweiten Spielhälfte stand die Verteidigung noch besser. Besonders die jüngeren Spielerinnen und Spieler: Chantal Gutacker, Justin Kuhlmann und Björn Reisel zeigten starke Leistung gegen die deutlich erfahreneren Schöniger. In Kombination mit guter Torwartleistung konnten die Gastgeber keinen Treffer mehr erzielen.

Die Lessingstädter hingegen nutzten ihre Chancen und erzielen insbesondere durch Konter zwei wichtige Treffer. Im letzten Viertel konnte sich der WSV21 dann endgültig absetzen und erzielte 4 Treffer ohne Gegentor. Das Spiel endete mit einem 11:4 Sieg für Wolfenbüttel. Bester Werfer im Spiel war WSV21-Allrounder Marco Praet, der insgesamt 6 Tore erzielte. Auch die schnelle Schwimmerin Alicia Eßer steuerte 3 Tore für den WSV21 bei. Finn Kaiser erzielte zwar nur ein Tor, konnte dafür drei der Anschwimmen für seine Mannschaft entscheiden.

Zahlen & Fakten

WSV Wasserball: Florian Steinmann (T), Jens Klare (1), Finn Kaiser (1), Alicia Eßer (3), Björn Reisel, Marco Praet (6), Chantal Gutacker, Justin Kuhlmann, Johannes Hellfeier Trainer: Florian Straube

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen