Wulferis Fighters beenden Saison mit Niederlage und Remis

8. Mai 2018 von
Die Wulferis Fighters beenden die Saison mit einem Unentschieden und einer Niederlage. Foto: Verein
Anzeige

Wolfenbüttel. Die Dart-Spieler der Wulferis Fighters des ESV Wölfenbüttel haben die Saison in der BBDV-Bezirksklasse 2 mit einer Niederlage und einem Unentschieden beendet. Es berichtet Bernd Prodöhl.

Anzeige

BBDV-Bezirksklasse 2, Spieltag 17

Am Samstag, dem 28.4.2018, kam der Tabellenzweite der BBDV-Bezirksklasse 2, das Dartsteam des DC Lumberjacks e.V. C aus Salzgitter-Bad, zum Ligaspiel gegen die Wulferis Fighters im ESV Wolfenbüttel 1949 e.V. ins Okerstadion.

Mit 23:9 Punkten lagen die Lumberjacks drei Punkte hinter dem Tabellenzweiten und hatten nur eine Chance auf einen direkten Aufstieg, wenn sie zweimal gewinnen und der Tabellenführer, das B-Team des Goslarer SC 08, nur drei Punkte oder weniger aus den letzten Begegnungen holt.

Diese Ambitionen ließen die Lumberjacks von Anfang an spüren: nach den ersten vier Einzeln lag das Heimteam bereits mit 1:3 Sets (5:9 Legs) zurück. Nur Bernd Prodöhl konnte gegen Fred Brien mit seinem 3:0-Sieg für die Wulferis Fighters punkten. Die folgenden beiden Doppel gingen dann ebenfalls an die Gäste, so dass es bereits 1:5 Sets (7:15 Legs) gegen die Wolfenbütteler Darter stand.

Ähnliches geschah dann auch in den folgenden vier Einzeln: der 3:1-Sieg von Uschi Rühle gegen Mathias Przybilla war der einzige Setgewinn der Wulferis Fighters. Danach stand mit dem Zwischenstand von 2:8 Sets (14:25 Legs) die Niederlage der Lessingstädter bereits fest.

Die beiden Schlußdoppel wurden dann geteilt: Rühle/Prodöhl verloren ihr Match mit 2:3 Legs und Melanie Möhle und Ralph Bothe gewannen mit 3:1 Legs. Das Endergebnis von 3:9 Sets (19:29 Legs) war deutlich und wog aus Sicht der Lumberjacks deren Hinspielniederlage (7:5 Sets, 22:22 Legs) gegen die Wulferis Fighters wieder auf. Damit haben die Lumberjacks aber jetzt noch einen Fuß in der Tür, da der Tabellenführer aus Goslar sich ein 6:6-Unentschieden gegen die Black Dragons aus Braunschweig leistete.

BBDV-Bezirksklasse 2, Spieltag 18

„Entspannt Darts spielen“ hätte das Motto für den letzten Spieltag sein können: denn für beide Teams, die Black Dragons und die Wulferis Fighters im ESV Wolfenbüttel 1949 e.V. ging es um nichts mehr. Bei Leo in der Gaststätte des Kleingartenvereins Im Eichtal in Braunschweig stand alles auf Darts: insgesamt sechs Teams spielten ihre letzten Ligaspiele der Saison 2017/18.

Mit einem Rückstand von 3:1 Sets (10:6 Legs) aus den ersten vier Einzeln starteten die ESV-Darter: Ralph Bothe konnte als einziger mit seinem 3:1-Sieg gegen Sascha Haupt punkten. Aus den folgenden Doppeln holten die Wulferis Fighters den nächsten Setgewinn: Leon Hartung/Uschi Rühle gewannen mit 3:2 gegen Marcel Kandler/Sascha Haupt. Damit stand es dann 4:2 Sets (15:11 Legs) für die Black Dragons. Den Ausgleich zum Zwischenstand von 4:4 Sets holten Leon Hartung (3:1 Legs gegen Sven Schelze) und Bernd Prodöhl (3:0 Legs gegen Marcel Kandler) für die Wulferis Fighters.

In den folgenden beiden Einzeln waren dann wieder die Black Dragons erfolgreich: Sven Stanislawski gewann gegen Ralph Bothe mit 3:1 Legs und Sascha Haupt war – ebenfalls mit 3:1 Legs – gegen Kurt Bejma erfolgreich. Mit diesem beiden Setgewinnen hatten die Black Dragons das Unentschieden sicher: es stand 6:4 Sets (22:19 Legs) vor den abschließenden beiden Doppeln. Und die gingen beide an die Wulferis Fighters. Leon Hartung/Uschi Rühle gewannen gegen Sven Schelze/Sven Stanislawski mit 3:1 Legs und Bernd Prodöhl/Ralph Bothe siegten ebenfalls mit 3:1 Legs. Mit dem Endergebnis von 6:6 Sets (24:25 Legs) wurden die Punkte geteilt.

Die Wulferis Fighters werden die Saison wohl auf dem 6. Tabellenplatz beenden und die Black Dragons „übersommern“ auf dem 4. Platz. Endgültig wird dies die Abschlußtabelle der BBDV-Bezirksklasse 2 zeigen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen