Wulferis Fighters trennen sich Remis vom DC Koala B

1. Februar 2018 von
Die ESV-Darter mussten sich in Braunschweig mit einem Unentschieden begnügen. Foto: Verein

Wolfenbüttel/Braunschweig. Am 11. Spieltag der BBDV-Bezirksklasse 2 haben sich Wulferis Fighters des ESV Wolfenbüttel einen Auswärtspunkt beim DC Koala B aus Braunschweig gesichert. Durch den Endstand von 6:6 Sets bleiben die Wolfenbütteler Tabellenvierter.


Anzeige

Wulferis Fighters vergeben Chance auf den Sieg

Die ESV-Darter waren vor dem Aufeinandertreffen mit dem DC Koala gewarnt – hatte man das Hinspiel im heimischen Okerstadion doch mit 3:9 Sets verloren. Doch diesmal hatten die Lessingstädter gute Chancen einen Sieg gegen Nachbarschaftskonkurrenten einzufahren. Uschi Rühle und Leon Hartung entschieden die beiden erste Partien mit 3:1 bzw. 3:0 zu Gunsten der Wulferis Fighters und schafften damit eine gute Ausgangslage für ihr Team. Allerdings gingen die folgenden beiden Einzel an die Hausherren aus Braunschweig: sowohl Daniel Kraft als auch Ralph Bothe unterlagen mit 1:3. Auch das ersten der beiden Doppel mussten Rühle und Hartung an die Braunschweiger abtreten, jedoch glichen Daniel Kraft und Bernd Prodöhl zum Halbzeitstand von 3:3 Sets aus.

In den folgenden vier Einzeln nach der Halbzeit sicherten sich die Wulferis Fighters dann drei Setgewinne und befanden sich damit eigentlich schon auf der Siegerstraße. Lediglich ein weiterer Sieg in den letzten beiden Doppeln hätte somit den Wolfenbütteler Sieg bedeutet, doch sowohl Uschi Rühle und Lars Hartung, als auch Bernd Prodöhl und Ralph Bothe mussten sich am Ende geschlagen geben. Letztere hatten dabei sogar dreimal in Folge die Matchdarts auf der Hand, trafen aber das richtige Doppelfeld nicht. Damit hieß der Endstand am Schluss 6:6 Sets, wodurch die ESV-Darter weiter auf Platz vier der BBDV-Bezirksklasse 2 bleiben.

Lesen Sie auch

Deutlicher Sieg für die ESV-Darter zum Auftakt der Rückrunde

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen